Am Bau

Skizze

Architekten und Zeichner, gebeugt über Rollen und Pläne,
sprechen von Linien der Flucht. Dieses sei die Zimmerflucht,
jenes die Giebelflucht, drittens die Fensterflucht. Ein Haus,
zur bleibenden Wohnung erdacht, es flieht offenbar. Wohin
aber flieht es? Oder flieht es vor wem? Der Zeichner weiß:
Sein Stift folgt der Flucht eines Punkts der Zentralperspektive.
Häuser, gebaut, feste Heimat zu sein, folgen der Flucht in den Reim.
Der Maurer weiß: Keine Wand wird gebaut ohne Lot,
hineingehalten von der Schwerkraft in die Schlucht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s