Bergwerg

Das Dabeigewesensein, nicht war?
Das dabei nicht wahr gewesen sein.
Darin das Wesen sein Dabeigewesenes bewahrte.
Im Tagebau unter Tage. Den Flözen der Undeutlichkeit.

Schwer arbeitet er nichts Genaues.

Der Schwerstarbeiter arbeitet schwer atmend
verdeutlichend am undeutlichen Gewesensein.

Gewesensein im Bedeutungsbergwerg
der Undeutlichkeitsbedeutung.

Unter Hochdruck die gepresste Schicht.

Später stapeln sich – irgendwo  – die Briketts – sich.

Machen die Kacheln warm, die Zimmer,
die Hände und Beine und Lippen.

Gepresste Undeutlichkeitsbedeutsamkeitsdeutungen
aus der Brikettfabrik.

Die deutlich schwarzen, aber undeutlichen Briketts.

Ich dokumentiere, was die
Dabeigewesenheitsverdeutlicher tun.
Immer schwerstarbeitender und schwitzender
und fleißiger werden die Undeutlichkeitsbrocken herausgeschlagen.

Dann gepresst.

Druckerzeugnisse unter dem Hochdruck der Undeutlichkeit.

Schwitzend vor Undeutlichkeit. Undeutlichkeit bei annähernd 70 Grad.

Mensch ist das alles undeutlich hier.

Das arbeitende Dabeigewesenheitswesen
im Druckstollen des Tagebaus untertags.

Das Auffüllen erloschener Undeutlichkeitsflöze wird nicht vergessen.

Die reinste Fleißarbeit ist das. Ohne Tageslicht. Schufterei. Pressluft.

Fleißig wie ein Stein.

Der Luftpresshammer schuftet gegen den Stollen im Undeutlichkeits-Verdeutlichungsbergwerg.
presslufthämmert und gegenwärtert er große Stücke von Deutlichkeitsverundeutlichung heraus.

Unter Hochdruck.

Für die Undeutlichkeitsverbraucher.

Nicht war, nicht wahr.

Genau dafür arbeitet hier die
Undeutlichkeitslufthammerhochdruckpresse bis zur Deutlichkeit.

Genau dafür gearbeitet hat sie. Hat sie immer genau gearbeitet.

Briketts für die Undeutlichkeitsverbraucher.

Machen die Kacheln warm.

Nichts Genaues weiß man nicht.
Aber genau das trifft den Punkt.
Unter Hochdruck.

Dem Arbeiter an der Lufthammerpresse der Undeutlichkeit
ritzen sich sehr deutliche Fleißkerben
tief um die gepressten Hochleistungs-Mundwinkel der Anstrengung.

Ein deutlich verpresstes Hochleistungsgesicht
am Luftverpressungshammer unter Tage

Staub gegen Wille

Taub gegen Stille

Der Aktivist des Tagebaus unter Tage betätigt den Presslufthammer
in der Schicht.

Dabei seine scharfen Mundwinkelkerben hochdruckverpresst
bis zur Unschärferelation.

Wie undeutlich der Schwerstarbeiter im Undeutlichkeitsbergwerg schuftet.
Beinahe schon wieder ein bisschen zu deutlich.

Die Unschärferelation verschärft sich.

Wenn er am Ende der Schicht
aus dem Tagebau Untertags
hervorkommt, herbeikommt aus dem Staub,
hochkommt aus dem Schacht
aus seiner deutlichen Schwarzarbeit
der Undeutlichkeit im Tagebau unter…

…dann blendet ihn plötzlich –

– die helle Sinne.

Die Sinne blendet ihn.

Fleißig wie ein Diamant.

*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s