MILD-ZEITUNG 9

Der Beam fiel mir neulich ein.
Direkt im Beamten fiel er mir auf.
Das hat mir gefalln.
Der Gebeamte, dachte ich, klar, was denn sonst.

Ach, der beamte, Ich?
Büropflanze, Leitz-Ordner, Stempelkarussel?
Ich, der Beamte, ach!

Du beamst.
Und beamen tut auch er, sie, es.
Wir, ihr, sie: Die Beamten.

Angestellt.
Auf Lebenszeit: Beamtet. Wir.
Im Dienst.

Muss zum Beam-Dienst.
Kurz gesagt: Zum Beamst.

Der Deamst ruft.

Danke, aber ich trinke niemals im Beam.

Da! Die Schöne!

I have a Dienst.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s